HSV HEAD Kids - Cup Rennen Battenhausen 02.2016

Veranstalter und Liftbetreiber hatten alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den ersten HSV Kids-Cup in dieser Saison innerhalb der hessischen Landesgrenzen über die Bühne zu bekommen. Die Prognosen für den Skihang im Kellerwald waren für den 28. Februar gut. Die Witterungsbedingungen haben jedoch die intensiven und engagierten Bemühungen des Liftbetreibers zunichte gemacht, für das Kids-Cup-Rennen einen uneingeschränkt befahrbaren Hang anzubieten. Die abschnittsweise mit Maschinenschnee ergänzte, dünne Naturschneedecke ließ kein Rennen in der vorgesehenen Form zu und erforderte einen „Plan B“. Nach einer Beratung aller Verantwortlichen wurde kurzfristig doch noch eine Lösung für das 11. und 12. Rennen der Kids-Cup-Serie gefunden: Im flachen unteren Drittel des Hangs wurde -den Maschinenschnee-Schwerpunkten folgend - ein wenig drehender, Super-G-ähnlicher Riesenslalom gesetzt, der ohne aggressive Aufkantwinkel zu befahren war. In diesem „Sprint-Rennen“ mit rund 17 Sekunden Laufzeit legten sich die 46 Starter unbeirrt ins Zeug und kämpften um den höchsten Speed. Um zahlreiche Kids-Cup-Punkte reicher, konnten die Kinder so mit neu gewonnenen Renn-Erfahrungen nach Hause fahren. Die Durchführung des Rennens hatte der alpine Stützpunkt Nord unter der Leitung des Stützpunktleiters Ulf Lohrmann mit seinen Helfern vom Skiclub Helsa übernommen und vor Ort zügig und professionell abgewickelt. Dank den Sponsoren des alpinen Stützpunktes Nord Sensa by Hübner und Kornspitz konnten im Anschluss an die Siegerehrung noch attraktive Sachpreise verlost werden, so dass jedes Kind noch ein Geschenk mit nach Hause nehmen konnte. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus ganz Hessen angereist, sondern auch aus dem Harz, aus Winterberg, Bad Marienberg- Unnau und dem oberen Banfetal. Für beste Verpflegung sorgte das Team des Liftbetreibers, die Familie Becker mit Ihren Helfern in der Jausenstation am Skilift, wo allerlei leckeres Gegrilltes angeboten wurde und sich die Rennläufer, Eltern und Betreuer zwischen den beiden Rennen im gemütlichen Ambiente der Hütte stärken und ausruhen konnten. Wir hoffen sehr, auch im nächsten Winter wieder zu Gast am Skihang der Familie Becker sein zu dürfen und neben den Rennen zur HSV Head Kids-Cup Serie den Hang auch verstärkt zum Training mit den Schülern, Jugendlichen und erwachsenen Skirennfahrern nutzen zu können, die im Stützpunkt Nord sehr erfolgreich auch internationale FIS-Skirennen bestreiten.